1200 mutmaßliche Extremisten an syrisch-irakischer Grenze gefasst

24. Juli 2005, 17:17
posten

Vize-Minister: Ermittlungen gegen weitere 69 Verdächtige

Damaskus - Syrische Sicherheitskräfte haben an der Grenze zum Irak mehr als 1200 mutmaßliche Extremisten verschiedener Nationalitäten festgenommen. Alle Verdächtigen seien an die Behörden ihrer Heimatländer überstellt worden, erklärte der syrische Vize-Außenminister Walid Muallem am Donnerstag in einem Gespräch mit in Damaskus akkreditierten Botschaftern. Er gab nicht an, in welchem Zeitraum die Festnahmen erfolgten. Die syrischen Behörden ermittelten zudem gegen 69 weitere an der Grenze gefasste mutmaßliche Extremisten, fügte der Minister hinzu.

Die verschärften Sicherheitsmaßnahmen an der syrisch-irakischen Grenze machten illegale Grenzübertritte tagsüber mittlerweile "extrem schwierig", sagte Muallem. Die USA werfen Syrien regelmäßig vor, Rebellen zur Unterstützung von Untergrundkämpfern in den Irak einreisen zu lassen.

Muallem zufolge verübten illegale Eindringlinge, aber auch die irakischen und US-Streitkräfte in der Vergangenheit fast einhundert Übergriffe auf syrische Grenzwachen. Nervös gewordene US-Soldaten hätten mehrmals "blindlings geschossen". (APA)

Share if you care.