Schmiergeldaffäre: Fernseh-Sportchef Mohren entlassen

26. Juli 2005, 10:36
posten

In Korruptionsaffäre verstrickter Journalist laut MDR untragbar

Der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) hat seinen unter Korruptionsverdacht stehenden Fernseh-Sportchef Wilfried Mohren fristlos entlassen. Der Sender in Leipzig teilte mit, man könne nach dem Studium der von der Staatsanwaltschaft Dresden vorgelegten Unterlagen sicher davon ausgehen, dass Mohren aus einem vom MDR nicht genehmigten Vertrag mehr als 100.000 Euro Einnahmen erzielt habe. MDR-Intendant Udo Reiter sagte: "Die zusammengetragenen Beweismittel und Aussagen sind erdrückend." Mohren sei untragbar geworden.

Mohren sitzt seit Mitte vergangener Woche in Untersuchungshaft. Gegen ihn läuft ein Ermittlungsverfahren wegen Bestechlichkeit in besonders schwerem Fall.

Mohren soll von 1997 bis 2005 rund 150.000 Euro von Firmen als Gegenleistung für die Ausstrahlung bestimmter Sportsendungen kassiert zu haben. Außerdem soll der Ex-Fernsehsportchef der Dreiländeranstalt bei Ausschreibungen von Aufträgen Firmen über die Angebote von Mitbewerbern informiert haben, so dass diese Wettbewerbsvorteile erhalten konnten. (APA/AP)

Share if you care.