18. Etappe: Tagessieg an Serrano

28. Juni 2006, 17:11
2 Postings

Axel Merckx hinter Cedric Vasseur Dritter - Haupt­feld mit Armstrong weit zurück - Leader wehrte Basso-Angriff ab

Mende/Frankreich - Der Spanier Marcos Serrano hat am Donnerstag bei der 92. Tour de France für den ersten Erfolg des Teams Liberty Seguros gesorgt. Nach einer Solofahrt auf den letzten zwei Kilometern der 18. Etappe von Albi nach Mende im Zentralmassiv (189 km) setzte sich der 32-Jährige vor dem Franzosen Cedric Vasseur und dem Belgier Axel Merckx durch. Sie hatten als Erste der insgesamt neun ehemaligen Fluchtgefährten Serranos 27 Sekunden Rückstand. Die zehnköpfige Gruppe hatte sich schon nach 50 Kilometern abgesetzt.

Basso griff an, Armstrong konterte

Die Besten der Gesamtwertung mit dem Spitzenreiter Lance Armstrong lagen 11:18 Minuten zurück. Den drei Kilometer langen Schlussanstieg zum Aerodrom oberhalb von Mende (Steigung durchschnittlich zehn Prozent) nützte der Gesamt-Zweite Ivan Basso zu einem Angriff auf den US-Amerikaner. Doch der gab sich keine Blöße.

Armstrong parierte und diktierte danach selbst das Tempo, sodass nur noch der Italiener, Cadel Evans (AUS) und Jan Ullrich (GER) an seinem Hinterrad blieben. Nach dem zwölften Tagesrang hinter Evans hat der Beinahe-Siebenfach-Sieger bei drei ausstehenden Etappen weiter 2:46 Minuten Vorsprung auf Basso und nun 3:46 auf den Dänen Mickael Rasmussen, der als Tages-16. weitere 37 Sekunden einbüßte. Ullrich rückte damit bis auf 2:12 Minuten an den Mann im Trikot des besten Kletterers heran (wichtig im Hinblick auf das Zeitfahren am Samstag) und Ex-Österreich-Rundfahrtsieger Evans schob sich vor Alexander Winokurow (KZK) auf Rang sieben.

Totschnig 23.

Georg Totschnig, Etappensieger in den Pyrenäen, zeigte sich bei starker Form voll motiviert, kletterte gleich hinter den Besten ins Ziel und belegte Rang 23 (+12:28). In der Gesamtwertung nimmt der Tiroler Rang 26 ein, 43:14 hinter Armstrong. (APA/red)

Ergebnisse der Tour de France vom Donnerstag:
18. Etappe (Albi - Mende/189 km):

1. Marcos Serrano (ESP/Liberty Seguros) 4:37:36 - 2. Cedric Vasseur (FRA/Cofidis) 0:27 zurück - 3. Axel Merckx (BEL/Davitamon-Lotto), gleiche Zeit - 4. Xavier Zandio (ESP/Illes Balears) 1:08 - 5. Franco Pellizotti (ITA/Liquigas), gleiche Zeit - 6. Thomas Voeckler (FRA/Bouygues Telecom) 1:28 - 7. Luke Roberts (AUS/CSC), gleiche Zeit - 8. Matthias Kessler (GER/T-Mobile) 1:44 - 9. Egoi Martinez (ESP/Euskaltel) 2:03 - 10. Carlos da Cruz (FRA/La Francaise des Jeux) 2:38 - 11. Cadel Evans (AUS/Davitamon) 11:18 - 12. Lance Armstrong (USA/Discovery Channel) - 13. Ivan Basso (ITA/CSC) - 14. Jan Ullrich (GER/T-Mobile), alle gleiche Zeit - 15. Alexander Winokurow (KZK/T-Mobile) 11:55 - 16. Mickael Rasmussen (DEN/Rabobank) - 17. Levi Leipheimer (USA/Gerolsteiner), gleiche Zeit ... 23. Georg Totschnig (AUT/Gerolsteiner) - 78. Bernhard Eisel (AUT/FdJeux.com) 21:03 - 131. Peter Wrolich (AUT/Gerolsteiner), gleiche Zeit

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Marcos Serrano reißt die Hände nach seinem Etappensieg in Mende hoch.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Keine Probleme für Armstrong (re) und Basso auf den anspruchsvollen letzten Kilometern des Tagesabschnitts, kleine Probleme für Ullrich (li).

Share if you care.