Tony Blair ruft zu Besonnenheit auf

22. Juli 2005, 07:08
34 Postings

Premier: Keine Opfer bei neuen Anschlägen

London - Bei neuerlichen Anschlägen in der britischen Hauptstadt London hat es Premierminister Tony Blair zufolge am Donnerstag offenbar keine Opfer gegeben. Der Polizeichef der Stadt sprach jedoch von einem Verletzten.

Blair sagte, die Polizei hoffe, die Stadt könne bald wieder zur Normalität zurückkehren. "Wir wissen, warum diese Dinge getan werden. Sie werden getan, um Menschen Angst zu machen", sagte Blair bei einer Pressekonferenz. "Glücklicherweise sieht es in diesem Moment so aus, als habe es keine Opfer gegeben ... Wir müssen ruhig reagieren".

Angst und Schrecken

Die jüngsten Anschläge in London sollten nach Ansicht Blairs die britische Öffentlichkeit in Angst und Schrecken versetzen. "Wir können dies nicht herunterspielen. Es ist sehr ernst", sagte er in einer kurzen Pressekonferenz am Donnerstag. Es habe aber keine Opfer gegeben.

Die Bevölkerung solle die Ruhe bewahren und ihrer normalen Tätigkeit weiter nachgehen. Demonstrativ fasste sich Blair kurz und ging zusammen mit seinem Gast, dem australischen Premierminister John Howard zur Tagesordnung über, und berichtete über die gemeinsamen Gespräche. (APA/Reuters/dpa/AFP/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Tony Blair ruft zur Ruhe auf

Share if you care.