Erneut katholische Gräber im Elsass geschändet

24. Juli 2005, 17:33
posten

Grabsteine mit Hakenkreuzen und Nazi-Parolen beschmiert

Straßburg - Der Friedhof in dem elsässischen Ort Niederhaslach ist erneut geschändet worden. Nach Medienberichten vom Donnerstag beschmierten Unbekannte in der Nacht zum Mittwoch 14 katholische Gräber mit Hakenkreuzen und Nazi-Parolen.

Auf dem Friedhof waren bereits im vergangenen Jahr drei Mal Gräber geschändet worden. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen einen 14-Jährigen. Das Verfahren ist aber noch nicht abgeschlossen.

Im vergangenen Jahr hatte es im Elsass eine bisher beispiellose Serie von Friedhofsschändungen gegeben. 400 muslimische, jüdische und christliche Gräber wurden mit Hakenkreuzen und rassistischen Parolen besprüht, davon allein 127 auf dem jüdischen Friedhof in Herrlisheim bei Colmar. Im Zusammenhang mit dieser Tat läuft ein Verfahren gegen ein ehemaliges Mitglied der rechtsextremen Partei Front National. (APA/dpa)

Share if you care.