Sturm erfolgreich, 2:1 gegen Admira

22. Juli 2005, 10:28
18 Postings

Grazer gewinnen nach dem Auftaktspiel in Hütteldorf auch das Heimspiel gegen Admira und liegen damit mit Austria gleichauf an der Spitze

Der SK Sturm Graz hat am Mittwoch in der zweiten Runde der österreichischen Fußball-Bundesliga den sensationellen 3:2-Auftaktsieg beim Meister Rapid vor einer Woche bestätigt. Die Steirer feierten im Schwarzenegger-Stadion vor 8.883 Zuschauern gegen Admira durch Treffer von Mujiri (22., 43.) bzw. Bule (56.) einen 2:1-(2:0)-Sieg und übernahmen damit ex aequo mit der Austria die Tabellenspitze.

Doppelpack von Mujiri

Dass Sturm erstmals seit der fünften Runde der Saison 2002/03 ganz oben steht, hat die Truppe von Trainer Michael Petrovic vor allem David Mujiri zu verdanken, der nach zwei Partien so wie der Rapidler Marek Kincl bereits bei drei Treffern hält. Der Georgier traf in der 22. Minute nach Säumel-Vorlage mit einem trockenen Flachschuss aus 18 Metern zum 1:0 und erhöhte in der 43. Minute auf 2:0, indem er einen Corner von Filipovic außerhalb des Strafraums volley übernahm - der Ball wurde von Füzi entscheidend abgefälscht, Mandl hatte keine Chance.

Die erste Hälfte stand klar im Zeichen der Grazer, die durch Mujiri (1.), Ex-Admiraner Ledwon (11.) und Tsimba (32.) Chancen auf weitere Tore vergaben. Von der Admira war mit Ausnahme eines Wallner-Schupfers, den der frühere Südstädter Goalie Szamotulski parierte, vor dem Seitenwechsel nichts zu sehen.

Silvestre-Patzer, Bule-Treffer

Erst mit Wiederanpfiff drückten die Niederösterreicher aufs Tempo und kamen prompt zum Anschlusstreffer. Silvestre patzte bei einem weiten Pass, Bule nützte den Fehler, beförderte den Ball Richtung Tor und überraschte damit Szamotulski, der tatenlos zusehen musste, wie das Leder ins Netz kollerte.

Danach zog sich Sturm zurück und war nur noch bedacht, den Vorsprung über die Zeit zu bringen. Die Admiraner fanden bei Möglichkeiten von Horvath (66.), Bule (68.) und Flögel (82.) in Szamotulski ihren Meister, Rabihou vergab in der 75. und 86. Minute (Kopfball an die Latte) die Chance auf die vorzeitige Entscheidung. (APA/red)

  • SK Sturm Graz - Admira 2:1 (2:0)
    Schwarzenegger-Stadion, 8.883, Krassnitzer.

    Torfolge:
    1:0 (22.) Mujiri
    2:0 (43.) Mujiri
    2:1 (56.) Bule

    Sturm: Szamotulski - Neukirchner, Silvestre, Verlaat, Gercaliu - Tsimba, Filipovic (91. G. Säumel), Ledwon, J. Säumel, Sarac (65. Ertl) - Mujiri (68. Rabihou)

    Admira: Mandl - Osoinik, Akoto, Pircher, Füzi - Thonhofer (73. Hoffer), Flögel, M. Wagner (59. Egressy), Horvath - Bule, Wallner

    Gelbe Karten: Tsimba bzw. Wallner, Flögel, M. Wagner, Osoinik, Horvath

    • Bild nicht mehr verfügbar

      David Mujiri erledigt das 2:0 für Sturm.

    Share if you care.