Erste Frau an der Spitze eines großen US-Orchesters

25. Juli 2005, 20:59
posten

Marin Alsop ist neue musikalische Leiterin des Baltimore Symphonieorchesters - Musiker protestieren

Baltimore - Das Symphonie-Orchester von Baltimore hat als erstes großes Orchester in den USA eine Frau als Dirigentin verpflichtet. Marin Alsop (48) habe durch ihre künstlerischen Meisterleistungen überzeugt, teilte die Orchesterleitung nach Presseberichten von Mittwoch mit.

Musiker: Suche "vorzeitig beendet"<7b>

Die Musiker waren von der Wahl nicht begeistert: "Wir sind enttäuscht, dass die Suche nach dem musikalischen Direktor vorzeitig beendet wurde", teilten sie nach der Wahl am Dienstag in Baltimore mit.

Alsop lebt in New York. Sie gründete ihr erstes Ensemble 1984, war Musikdirektorin bei kleineren Orchestern in den US-Bundesstaaten Colorado, Oregon und auf Long Island, und hatte das Orchester von Baltimore schon als Gastdirigentin geleitet.

In der Rolle sind Frauen zwar schon öfter mit großen Orchestern aufgetreten. Nach Angaben der "Washington Post" hat in den USA noch nie ein großes Orchester eine Frau zur Musikdirektorin ernannt. Das Ensemble von Baltimore umfasst rund 100 Musiker.

In der Erklärung der Orchestermitglieder, die nach eigenen Angaben 90 Prozent der Musiker vertreten, wird Alsop mangelnder Innovationsgeist bei der Interpretation des klassischen Standard-Repertoires vorgeworfen. Ihr fehlten zudem technische Fertigkeiten, um Probleme, die sich in Proben zeigen, zu lösen. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.