Roy Horn verschiebt Knieoperation in Graz

22. Juli 2005, 15:55
posten

Magier von Heimweh geplagt - fliegt zurück in die USA

Graz - Der seit einer Tigerattacke vor zwei Jahren schwer behinderte Magier-Dompteur Roy Horn verschiebt nun doch seine Knieoperation, die in Graz geplant gewesen ist. "Die Voraussetzungen sind jetzt nicht ganz ideal", erklärte der Sportchirurg Peter Panzenböck. Nach mehreren Wochen Klinikaufenthalt in Deutschland ziehe es den Patienten wieder in die USA zu seinen Raubkatzen. Der Eingriff werde daher voraussichtlich erst im Herbst erfolgen.

Der 60-jährige Raubtierbändiger, der nun auf den Rollstuhl angewiesen ist, leidet nicht nur an den Folgen der Bissverletzungen durch seinen Tiger, der ihn bei einer Show in Las Vegas in den Nacken gebissen und schwer verletzt hatte: Die Knorpelschäden im Knie, die in Graz behandelt werden sollen, seien aber die Folge einer langen Überbelastung durch den Job, erklärte Panzenböck. Das Gelenk könne in der Regel wieder voll einsatzfähig werden, so Panzenböck. (APA)

Share if you care.