China: Eine Million Menschen flüchteten vor Taifun

21. Juli 2005, 10:22
posten

Wasser stieg in wenigen Minuten bis auf Schulterhöhe

Peking - In China haben sich am Mittwoch rund eine Million Menschen vor dem Taifun "Haitang" in Sicherheit gebracht, der mit sintflutartigen Niederschlägen über den Südosten des Landes hinwegfegte.

In Taiwan hatte der Tropensturm bereits mindestens vier Menschen das Leben gekostet.

In der am stärksten betroffenen chinesischen Provinz Zhejiang stieg das Wasser in wenigen Minuten bis auf Schulterhöhe die Strom- und Wasserversorgung brach zeitweise zusammen. Durch die heftigen Niederschläge wurde ein Erdrutsch ausgelöst, der Straßen blockierte.

Ein Augenzeuge berichtete, in der Küstenstadt Hangzhou seien ein Kind und ein Erwachsener vom heftigen Wind von einem Deich gefegt worden. (APA)

Share if you care.