Keine Avancen vor Begräbnis von Sharon Tate

22. Juli 2005, 15:55
posten

Mia Farrow sagt in Verleumdungsprozess zu Gunsten von Roman Polanski aus - 71-Jähriger aus Angst vor Auslieferung nicht bei Prozess

London - Im Verleumdungsprozess von Roman Polanski hat Mia Farrow zu Gunsten von Polanski ausgesagt. In dem Verfahren geht es um einen Bericht des Magazins "Vanity Fair" vom Juli 2002. Darin wurde behauptet, Polanski habe im Sommer 1969 in einem New Yorker Restaurant mit einer "schwedischen Schönheit" angebandelt, kurz bevor seine ermordete hochschwangere Frau Sharon Tate beerdigt werden sollte.

Farrow sagte vor Gericht aus, sie habe den Filmemacher nach Tates Tod in einem Restaurant in New York getroffen und habe beobachtet, wie er die Avancen zweier Frauen zurückgewiesen habe. Während des Essens hätten sie die ganze Zeit von Sharon Tate gesprochen, Polanski sei "sehr traurig" gewesen.

Inzwischen schränkte das Magazin ein, der Flirt habe sich nach der Beisetzung abgespielt, hält aber im Großen und Ganzen an der Geschichte fest. Ein Zeuge war in der Zeitschrift mit den Worten zitiert worden, Polanski habe der Schwedin den Schenkel gestreichelt und ihr versprochen: "Ich mache eine neue Sharon Tate aus dir". Polanskis Anwalt kritisierte, der Artikel unterstelle, dass Polanski den Namen seiner toten Frau missbrauchte, um Frauen zu verführen. Damit werde ihm ein "monströses Verhalten" und eine "atemberaubende Missachtung gegenüber der Erinnerung an seine Frau" unterstellt.

verurteilt wegen Verführung einer 13-Jährigen

Polanski nimmt an dem Verfahren selbst nicht teil. Der 71-Jährige fürchtet, bei einer Reise nach Großbritannien an die USA ausgeliefert zu werden. Er war dort 1978 wegen Verführung einer 13-Jährigen verurteilt worden. Um einer Gefängnisstrafe zu entgehen, floh er damals von Los Angeles nach Paris; seitdem hat Polanski die USA nicht mehr betreten. So konnte er vor zwei Jahren auch den Oscar für das Holocaust-Drama "Der Pianist" nicht persönlich entgegen nehmen. Weil er französischer Staatsbürger ist, darf ihn Frankreich nicht ans Ausland ausliefern.(APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Mia Farrow

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Roman Polanski

Share if you care.