Musik-Tipp: Stephan Micus

19. Juli 2005, 20:41
posten

Deutscher Multiinstrumentalist Stephan Micus hat Welt bereist, um Klänge und Techniken seinem eigenen Klangkosmos einzuverleiben

Sein Instrumentarium umfasst eine zünftige bayerische Zither ebenso wie die orientalische Flöte Ney, diverse Gongs und Perkussionsgerät aus der ganzen Welt. Der deutsche Multiinstrumentalist Stephan Micus hat Südamerika, China, Afrika, Europa und den Rest der Welt bereist, um die von diesen musikalischen Forschungsexpeditionen mitgebrachten Klänge und Techniken organisch seinem eigenen unverwechselbaren Klangkosmos einzuverleiben. (felb, DER STANDARD - Printausgabe, 20. Juli 2005)

Kunsthalle, 7., Museumsplatz 1, (01) 408 60 30, www.viennajazz.org. 21.00

Share if you care.