ÖVAG hat Investkredit übernommen

31. Juli 2005, 18:00
posten

Die Österreichische Volksbanken AG hält nun mehr als 97 Prozent der Aktien der Wiener Spezialbank Investkredit

Wien - Das Closing erfolgte Dienstag am Nachmittag. Zuvor hatte auch die Finanzmarktaufsicht (FMA) formal Grünes Licht gegeben. Die Investkredit ist die sechstgrößte Bank im Land. Über den gut 800 Millionen Euro schweren Deal verkürzt die ÖVAG mit ihrer Neuerwerbung ihre Position als Nummer fünf in Österreich den Abstand zu den ersten vier massiv.

Seit Mitte Juni, als die ÖVAG den großen Paket-Aktionären gegenüber das Übernahmeangebot von zuvor 123 auf 141 Euro je Aktie nachbesserte und seit am Mittwoch voriger Woche Bank Austria und Raiffeisen ihre Unterschriften unter die Verträge zum Verkauf ihrer Aktien an die Volksbanken AG setzten, galt der Deal als gelaufen. Auch für den verbliebenen Streubesitz wird nachgebessert.

ÖVAG-Generaldirektor Franz Pinkl sieht sich bei der Investkredit-Übernahme am Ziel: Die ÖVAG habe Ende 2004 das Übernahmeverfahren mit einem Aktienbestand von damals 3,5 Prozent begonnen und erreiche jetzt mehr als 97 Prozent. "Damit ist das Ziel für mich erreicht", sagte Pinkl heute Nachmittag zur APA. (APA)

Link
ÖVAG
Share if you care.