Kairo: Festgenommener hat nichts mit Londoner Anschlägen zu tun

21. Juli 2005, 16:56
6 Postings

Biochemiker laut Sicherheitskreisen von allen Verdächtigungen reingewaschen

Kairo - Der im Zusammenhang mit den Londoner Terroranschlägen in Kairo festgenommene Biochemiker hat nach Angaben aus ägyptischen Sicherheitskreisen nichts mit den Attentaten zu tun. Der 33-jährige Magdi Mahmud Mustafa Nashar sei von allen Verdächtigungen reingewaschen, verlautete am Dienstag aus Sicherheitskreisen in der ägyptischen Hauptstadt. Die britischen Behörden hätten dies nach einem Informationsaustausch mit Ägypten bestätigt.

Nashar hatte nach Angaben des ägyptischen Innenministeriums jede Beteiligung an den Anschlägen vom 7. Juli stets bestritten. In Medien hatte es geheißen, bei dem Verdächtigen handle es sich um den "Chemiker", der die Bomben für die Attentäter gebaut habe.

Nashar war vergangenen Donnerstag in einem Vorort von Kairo festgenommen worden. Nach eigener Aussage war er an die Universität der nordenglischen Stadt Leeds studieren gegangen und arbeitete dort seit dem Jahr 2000 an seiner Dissertation, die er Anfang des Jahres abschloss. Weiter erklärte Nashar laut Innenministerium, er sei derzeit auf einem sechswöchigen Heimataufenthalt und wolle danach in Leeds sein Studium fortsetzen.

Regierung: Keine Al-Kaida-Verbindung

Der in Großbritannien lebende Biochemiker Magdi Mahmud Mustafa Nashar aus Ägypten habe keine Verbindungen zum Terrornetzwerk Al Kaida, erklärte Regierungssprecher Magdi Radi laut einer Meldung der ägyptischen Nachrichtenagentur MENA. Bei einer Kabinettssitzung am Dienstag sei ein Bericht des Innenministeriums erörtert worden, aus dem klar hervorgehe, dass der in Großbritannien gesuchte Chemiker kein Terrorverdächtiger sei.

Der ägyptische Außenminister Ahmed Abul Gheit erklärte vor dem Parlament, er werde den Fall mit dem britischen Botschafter in Kairo erörtern. Die halbamtliche Zeitung "Al Ahram" meldete unter Berufung auf Ermittlungskreise, die Unschuld Al Nashars habe sich im Laufe seiner Vernehmungen herausgestellt. Die Kairoer Behörden hatten seine Auslieferung an Großbritannien schon zuvor ausgeschlossen.

Al Nashar, der an der Universität Leeds einen Doktortitel erwarb und dort zeitweise auch unterrichtete, wurde auf britischen Wunsch hin in der vergangenen Woche in Kairo festgenommen. Nach Medienberichten hatte er in Leeds Kontakte zu mindestens einem der mutmaßlichen Attentäter von London, einem Briten pakistanischer Abstammung. (APA)

Share if you care.