Siemens Business Services Österreich darf Forte übernehmen

29. Juli 2005, 20:32
posten

Rumänische und österreichische Kartellbehörden gaben grünes Licht - "Wichtiger Meilenstein" in Südosteuropa-Expansion

Wien - Der heimische IT-Dienstleister Siemens Business Services Österreich darf das rumänische IT-Unternehmen Forte übernehmen. Die rumänischen und österreichischen Kartellschutzbehörden haben ihre Zustimmung erteilt, teilte Siemens Österreich am Dienstag mit. Damit trete der im März 2005 von den Vertragspartnern unterzeichnete Übernahmevertrag in Kraft. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Forte und die rumänische SBS-Landesgesellschaft sollen nun so rasch wie möglich fusioniert werden. Daraus werde das Unternehmen "Forte Business Services" mit mehr als 300 Mitarbeitern und 10 Zweigstellen entstehen, das unter der Marke "Forte - a Siemens company" die Interessen von Siemens Business Services in Rumänien vertreten soll.

Forte wurde 1990 gegründet, hat den Sitz in Bukarest und beschäftigte den Angaben zufolge zuletzt 250 IT-Experten. 2004 wurde ein Umsatz von rund 22 Mio. Euro erzielt.

Die SBS erwirtschaftete in Österreich mit 1.500 Mitarbeitern 2004 einen Umsatz von 318,4 Mio. Euro. In Rumänien setzte das Unternehmen im Vorjahr mit 63 Mitarbeitern mehr als 2 Mio. Euro um. (APA)

Share if you care.