Jeder achte Handy-Kunde hat Interesse an mobilen Videos

26. Juli 2005, 10:16
posten

Zwei Drittel der Geräte sind für Video nicht geeignet

Nur einer von acht Mobilfunk-Kunden hat Interesse an mobilen Videodiensten. Eine Umfrage des US-amerikanischen Marktforschungsinstituts In-Stat hat herausgefunden, dass nur jedes dritte Endgerät in der Lage wäre, diese Dienste in Anspruch zu nehmen. Diese Zahl hat sich nach Angaben von In-Stat im Vergleich zu den Umfragedaten des Vorjahres kaum verändert.

"Es gibt genug Interesse um in den nächsten Jahren signifikante Einnahmen mit mobilen Video Diensten zu machen."

Obwohl das Angebot an Videotelefonie oder mobilen Downloads von Videos kontinuierlich steigt, ist die Nachfrage nach diesen Diensten noch nicht sehr verbreitet. David Chamberlain, Senior-Analyst von In-Stat, bleibt aber zuversichtlich: "Es gibt genug Interesse um in den nächsten Jahren signifikante Einnahmen mit mobilen Video Diensten zu machen." Die Anzahl der Abonnenten in den USA wird nach Schätzungen von In-Stat in den nächsten fünf Jahren von 1.1 Millionen auf über 30 Millionen steigen.

Loyale Kunden

Loyale, langfristig gebundene und zufriedene Kunden, also jene, die bei den Netzbetreibern am begehrtesten sind, haben an mobilen Videodiensten das geringste Interesse. Die Studie bietet auch Kosten-Richtlinien, die den Anbietern maximale Preisgrenzen zeigen. In den kommenden fünf Jahren wird der Markt zwischen 2005 und 2006 am meisten wachsen. In dieser Zeitspanne werden die Betreiber in den USA verstärkt in Netze mit hohen Bandbreiten investieren. Zeitgleich sollen Geräte, die mobile Videodienste nutzen können, weiter verbreitet werden.(pte)

Link

In-Stat

Share if you care.