Wettbüroüberfall in Wien-Fünfhaus

19. Juli 2005, 12:12
posten

62-Jähriger in WC eingesperrt - Kein Geld erbeutet - Täter floh mit Privathabseligkeiten seines Opfers

Wien - "Überfall" schrie ein Unbekannter am Montagnachmittag in einem Wettbüro in der Hütteldorfer Straße in Wien-Fünfhaus und bedrohte den 62-jährigen Automatenbetreuer mit einem Messer. Er entriss seinem Opfer einen Schlüsselbund und sperrte ihn im WC ein.

Anschließend durchsuchte der Täter das Lokal und flüchtete mit dem Aktenkoffer des 62-Jährigen, in dem sich lediglich Privatsachen, nicht jedoch Geld befand. Mit einer Art "Piepser" - einem Alarmgerät - verständigte der Eingesperrte die Polizei, die ihn befreite. Eine Sofortfahndung verlief laut einer Polizeiaussendung vom Dienstag negativ. (APA)

Share if you care.