Thyssen-Vorstand Labonte Kandidat für Hartz-Nachfolge

31. Juli 2005, 18:22
posten

Wunschkandidat der Metallergewerkschaft - IG-Metall-Chef Peters und Ministerpräsident Wulff schweigsam nach Spitzentreffen

Frankfurt - Bei den Verhandlungen um die Nachfolge von VW-Personalvorstand Peter Hartz macht sich der Chef der deutschen Metallergewerkschaft (IG Metall), Jürgen Peters, einem Zeitungsbericht zufolge für ThyssenKrupp-Arbeitsdirektor Ralph Labonte stark.

Labonte sei einer der beiden Kandidaten, über die sich Peters und Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff bei einem Vier-Augen-Gespräch am Montag ausgetauscht hätten, berichtete die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (Dienstagausgabe) unter Berufung auf Gewerkschaftskreise. Den anderen Kandidaten solle Wulff nach Absprache mit VW-Vorstandschef Bernd Pischetsrieder ausgesucht haben.

Sondierungsgespräche

Peters und Wulff waren nach Angaben der Landesregierung am Montagnachmittag zu Gesprächen über einen Nachfolger für Hartz zusammengekommen. Einzelheiten wurden bis zum Abend nicht bekannt. Die beiden sollen Stillschweigen über den Inhalt des Gesprächs vereinbart haben, hieß es.

Wulff vertritt das Land, das mit rund 18 Prozent der Anteile größter Eigner von VW ist, im Aufsichtsrat. Das Präsidium des Aufsichtsrats, dem auch Peters und Wulff angehören, hat dem Kontrollgremium bereits die Annahme von Hartz' Rücktrittsangebot empfohlen.

Hartz hatte mit seinem Schritt nach eigener Auskunft die politische Verantwortung für angeblich unkontrollierte Spesenbudgets für den Betriebsrat übernommen. (APA/Reuters)

Link

VW
Share if you care.