Blair bespricht mit Muslimen Anti-Terror-Kampf

19. Juli 2005, 21:27
14 Postings

Treffen mit führenden Moslems in London - Suche nach Möglichkeiten zur künftigen Zusammenarbeit

London - Der britische Prierminister Tony Blair kommt heute mit führenden Moslems in seinem Land zusammen, um über den gemeinsamen Kampf gegen islamistische Extremisten zu sprechen. Auch hochrangige Oppositionspolitiker sollen an dem Treffen am Amtssitz von Blair in London teilnehmen.

"Zusammen werden wir dem zuhören, was die Vertreter der Moslems zu sagen haben", sagte ein Sprecher Blairs. Es gehe nicht nur darum, Solidarität mit der Moslem-Gemeinde zu zeigen, sondern auch um die Suche nach Möglichkeiten zur künftigen Zusammenarbeit. Bei vier britischen Moslems zugeschriebenen Anschlägen auf den Londoner Nahverkehr waren am 7. Juli 56 Menschen getötet worden.

Die britische islamische Gemeinde hatte sich entsetzt über die Tat gezeigt. Am Sonntag erließen islamische Geistliche von mehr als 500 britischen Moscheen eine Fatwa - ein religiöses Edikt - das die Gewalt verdammt. Sie soll während der Freitagsgebete verlesen werden. "Die Moslem-Gemeinde sollte nicht als eine Problem-Gemeinde behandelt werden, sondern als eine Gemeinde, die gewillt ist, ihren Teil in der Mitte der Gesellschaft zu leisten", sagte der Generalsekretär des Moslem-Rates von Großbritannien, Iqbal Sacranie, am Montag der Nachrichtenagentur Reuters. (APA/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Oppositionspolitiker, führende Moslems und Tony Blair besprachen sich im Amtssitz von Blair in London.

Share if you care.