Prozess um Tod von Cheibani Wague wird eröffnet

19. Juli 2005, 06:05
posten

Im Juli 2003 war er im Zuge einer Amtshandlung ums Leben gekommen

Wien - Im Wiener Landesgericht wird am Dienstag der Prozess um den Tod von Cheibani Wague eröffnet. Der 33-jährige Schwarzafrikaner war am 15. Juli 2003 im Zuge einer Amtshandlung im Wiener Stadtpark ums Leben gekommen. Sechs Polizisten, ein Notarzt, zwei Sanitäter und ein Sanitätsgehilfe müssen sich wegen fahrlässiger Tötung unter besonders gefährlichen Verhältnissen verantworten.

Während die Staatsanwältin dem Notarzt Untätigkeit vorwirft und moniert, dieser habe die lebensbedrohliche Situation, in der sich Wague befand, nicht erkannt bzw. nicht angemessen reagiert, legt sie den übrigen Beschuldigten zur Last, zu neunt den bereits Gefesselten mindestens fünf Minuten in Bauchlage fixiert zu haben. Laut Anklage geriet Wague auf Grund des behördlichen Vorgehens in schwere Atemnot, was zu einem Herz-Kreislauf-Versagen infolge akuten Sauerstoffmangels führte. (APA)

Share if you care.