Letzter "Vater des Grundgesetzes" 96-jährig gestorben

20. Juli 2005, 12:05
1 Posting

SPD-Abgeordneter gehörte 1948/49 jenem Gremium an, das die deutsche Verfassung ausarbeitete

Würzburg - Der letzte noch lebende "Vater des Grundgesetzes" (deutsche Verfassung), Hannsheinz Bauer, ist am Montag im Alter von 96 Jahren gestorben. Dies teilte die SPD Unterfranken (deutsches Bundesland Bayern) in Würzburg mit. Der frühere Würzburger SPD-Bundestagsabgeordnete war das letzte noch lebende Mitglied des Parlamentarischen Rates, der 1948/49 das deutsche Grundgesetz ausgearbeitet hat.

Bereits 1946 war Bauer bereits Mitglied der bayerischen verfassungsgebenden Landesversammlung. Dem Deutschen Bundestag gehörte er von 1953 bis 1972 an. Der Politiker Bauer meldete sich bis zuletzt zu aktuellen Themen zu Wort.

Die auf den schlechten Erfahrungen der Zwischenkriegszeit basierenden institutionellen Vorkehrungen gegen Extremismus und politische Instabilität haben das Grundgesetz für viele neue Demokratien rund um die Welt zum Vorbild werden lassen. So kann das Parlament (Bundestag) einen Regierungschef (Bundeskanzler) nur abwählen, wenn es gleichzeitig mit Mehrheit seinen Nachfolger bestimmt. Eine vorzeitige Auflösung des Bundestags und vorgezogene Neuwahlen gibt es nur, wenn der Kanzler zurücktritt oder eine Vertrauensabstimmung verliert. (APA/dpa)

Share if you care.