Der Koch, sein Garten und der Schwimmkerl-Auftritt

22. Juli 2005, 15:53
1 Posting

Besuch beim Gastronom des Jahres - Vom Adria- zum Hermannstrand

Der Koch und sein Garten

Ein Garten ist ein bisserl wie eine Wand: Er lässt er sich als Trägermedium für Kunst nutzen. Heinz Hanner, Drei-Hauben-Koch in Mayerling (www.hanner.cc) meint jedenfalls, es sei nicht egal, was man sieht, wenn man von Teller und Tischgesellschaft wegschaut. Und weil einer, der den Titel "Gastronom des Jahres" trägt, wohl weiß, dass man für die schönen Dinge oft besser Spezialisten fragt, lässt der Edelkoch (fast traditionell zweimal im Jahr) die Badener Galeristin Andrea Jünger-Rychlik sein Lokal zur lukullischen Galerien-Außenstelle machen. Inklusive Garten. Am Sonntag baten Jünger-Rychlik und Hanner daher zur Gartenvernissage, bei der Skulpturen und Objekte von - unter anderen - Elisabeth von Samsonow, Hans Nevidal, Karl-Heinz-Ströhle, Masahiro Moriguchi, Michael Blank und Andrea Starl präsentiert wurden. Riesenrad-Besitzerin Dorothea Lamac zeigte sich angetan - nur die Kinder blieben von Küche, Mode (zwischen den Rund-und Speisegängen zeigte Birgit Indra, Sandra Pires' Kostümdesignerin, ihre Kollektion), Kunst und Ambiente unbeeindruckt: Sie tauchten - erfolglos - im Schwimmteich nach den zwei dort lebenden Koi-Karpfen. Und das, meinte Hanner, sei auch eine legitime Gartennutzung.

* * *

Letzter Schwimmmkerl-Auftritt Jeder Mensch braucht ein Hobby. Und solange das niemanden schädigt, ist dagegen wenig einzuwenden. Deshalb sei es Andreas Rainer und seinen Freunden gegönnt, sich alle Jahre einmal der Beschwimmung des Donaukanals zu widmen. Heuer aber - genauer: am 5. August - wollen die Kanaltaucher das angeblich gar nicht so dreckige Gewässer bebaden: Vom Adria- zum Hermannstrand. Nur die VP-Beach geht wieder einmal leer aus. Egal. Denn weil mittlerweile eh alle den Donaukanal entdecken, erklären seine Beschwimmer, sei ihre Sympathiewerbe-Aktion nicht mehr notwendig: Die fünfte wird auch die letzte Schwimmkerlaktion der Gruppe "Xobarap" gewesen sein. (DER STANDARD-Printausgabe, 19.07.2005)

  • Artikelbild
    foto: rottenberg
Share if you care.