Suche nach Hartz-Nachfolger geht in die heiße Phase

19. Juli 2005, 09:42
posten

Wulff und Peters zu Gesprächen zusammengetroffen - Baldige Einigung unwahrscheinlich

Hannover - Der niedersächsische Ministerpräsident Christian Wulff und IG-Metall-Chef Jürgen Peters haben sich auf die Suche nach einem Nachfolger für den zurückgetretenen VW-Personalvorstand Peter Hartz gemacht.

Wie am Montag aus Regierungskreisen in Hannover verlautete, trafen sich die beiden am späten Nachmittag. Ort des Treffens und Einzelheiten wurden nicht genannt. Mit einer raschen Einigung auf einen Hartz-Nachfolger wurde nicht gerechnet.

"Verschiedene Vier-Augen-Gespräche"

Eine Sprecherin der Staatskanzlei in Hannover sagte lediglich, es würden "in diesen Tagen verschiedene Vier-Augen-Gespräche geführt". Über das Ergebnis der Gespräche werde man keine Mitteilungen machen.

Das VW-Aufsichtsratspräsidium, dem neben Wulff als Vertreter des Anteilseigners Niedersachsen und Peters noch Ferdinand Piech als Vorsitzender und der VW-Betriebsratschef Bernd Osterloh angehören, hatte das Rücktrittsangebot von Hartz in der vergangenen Woche angenommen. Das Gremium konnte sich aber noch nicht auf einen Nachfolger verständigen.

Unregelmäßigkeiten

Hartz hatte im Zusammenhang mit der VW-Affäre die Verantwortung für mögliche Unregelmäßigkeiten einzelner Mitarbeiter übernommen. Nach wie vor ermittelt die Braunschweiger Staatsanwaltschaft nach eigenen Angaben nur gegen den früheren Personalmanager Klaus-Joachim G. und den Ex-Skoda-Vorstand Helmuth Schuster.

Laut VW geht es hier um ein "Geflecht von Tarnfirmen", dass die beiden mutmaßlich aufgebaut haben sollen, um sich zu bereichern. Geschäfte in Indien, Angola und in der Tschechischen Republik stünden dabei im Fokus.

Bisher sei kein weiterer Beschuldigter erfasst worden, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. Ein Ende der Ermittlungen scheint derzeit nicht abzusehen. Es sei nicht auszuschließen, dass es insgesamt ein bis zwei Jahre dauern könnte, sagte der Sprecher. (APA/AP)

Link

VW
Share if you care.