Finz widerspricht Schüssel

31. Juli 2005, 18:03
8 Postings

Finanzstaatssekretär befürchtet Abwanderung von Kapital

Wien - Finanzstaatssekretär Alfred Finz (ÖVP) widerspricht in Sachen "Tobin-Steuer" Bundeskanzler Wolfgang Schüssel (ÖVP). Schüssel hatte vor gut einer Woche eine EU-Steuer auf internationale Finanztransaktionen vorgeschlagen, sich bei der EU-Kommission damit aber kalte Füße geholt.

Auch Finz lehnt in der Tageszeitung "Die Presse" (Dienstag-Ausgabe) eine derartige Steuer ab und verweist darauf, dass sich damit Geldströme aus Europa weg verlagern könnten: "Es werden eben diese Bedenken hervorgebracht, die für mich schon schlüssig sind", wird Finz zitiert. (APA)

Share if you care.