Eckpunkte der EU-Zuckermarktreform

29. Juli 2005, 20:35
1 Posting

Garantiepreis für Zucker soll um 39 Prozent sinken - Rübenpreise um 42 Prozent - Reform soll ohne Revision bis 2015 gelten

Brüssel - Die Grundzüge für eine neue Zuckermarkt-Regelung der EU hat noch der frühere EU-Agrarkommissar Franz Fischler vorgelegt. Die von seiner Nachfolgerin Mariann Fischer-Boel vorgesehenen Preiskürzungen fallen noch kräftiger aus, als von Fischler vorgesehen. Eine Quotenkürzung ist nicht vorgesehen, die Kommission rechnet allerdings mit einer Reduktion der EU-Zuckerproduktion um rund 6 Millionen Tonnen als Folge der Systemänderungen.

Die neue Zuckermarktordnung soll bis 2014/15 gelten. Bis dahin ist - im Gegensatz zu früheren Vorschlägen - auch keine Revision des Systems vorgesehen.

Der EU-Vorschlag sieht folgende Eckpunkte vor:

Quotensystem:

  • Beibehaltung der Quoten für Zucker, Isoglukose und Inulin
  • Vereinigung von A- und B-Quote
  • Keine verpflichtende Kürzung der Quote in den ersten vier Jahren, danach nur wenn notwendig (Kommission geht von Produktionsrück- gang um 6,2 Mio. Tonnen aus bzw. ein Drittel der EU-Quote aus)
  • 1 Million Tonnen reserviert für C-Zucker-Produzenten (kann für 730 Euro/t aus dem Restrukturierungsfonds gekauft werden)

Garantiepreise:

  • Abschaffung der Intervention (Einrichtung privates Lagerungs- und Preismonitoringssystem)
  • Reduzierung des Richtpreise von 631,9 Euro/t
    * 1. Stufe (2007/08) auf 476,5 Euro/t
    * 2. Stufe (2008/09) auf 449,9 Euro/t
    * 3. Stufe (2009/10) auf 385,5 Euro/t (= insgesamt -39 Prozent)
  • Reduzierung des Rübenpreises von derzeit 43,6 Euro/t * 1. Stufe (2006/07) auf 32,86 Euro/t
    * 2. Stufe (2007/08) auf 25,05 Euro/t (=insgesamt -42,6 Prozent)

Abfederungsmaßnahmen:

Für Rübenbauern - Direktzahlungen in Höhe von 60 Prozent der durch die Preisreduktionen verursachten Einkommensausfälle)

Für die Zuckerindustrie - Restruktierungsfonds (Für Fabrikschließungen oder Verzicht auf Quoten; ab 2008 für Diversifizierungen)

* 1. Jahr 730 Euro/t
* 2. Jahr 625 Euro/t
* 3. Jahr 520 Euro/t
* 4. Jahr 420 Euro/t

Finanziert wird der Fonds aus Aufschlägen auf Zuckerquoten (2006/07: 126,40 Euro/t, 2007/08: 91 Euro/t, 2008/09: 64,50 Euro/t)

Für AKP-Staaten - 40 Mio. Euro in 2006, Geld aus Entwicklungsfonds für weitere Programme APA

Share if you care.