Kovats auf Einkaufstour

28. Juli 2005, 14:35
3 Postings

Nur noch "eine Hand voll" Interessenten an deutscher Müller Weingarten AG - Maschinenbauer Emco kauft in Italien zu

Frankfurt - Der österreichische Industrielle Mirko Kovats soll als Favorit für die Übernahme der Mehrheit an dem deutschen Karosseriepressen-Herstellers Müller Weingarten AG gelten. "Mit ihm wird am intensivsten verhandelt", zitiert Reuters eine den Verhandlungen nahe stehende Person. Allerdings sei eine endgültige Entscheidung noch nicht gefallen.

Dabei geht es um die 68,1 Prozent an Müller Weingarten, die seit vier Jahren bei der Frankfurter Privatbank Metzler geparkt sind. Der Kreis der noch im Rennen befindlichen Interessenten, der strategische Investoren und Finanzinvestoren umfasse, sei unterdessen auf "eine Hand voll" geschrumpft, darunter Kovats, wie Reuters unter Berufung auf informierte Kreise berichtet. Der Wert des schwäbischen Herstellers von Werkzeugmaschinen für die Autoindustrie liege in einer Größenordnung von 100 Mio. Euro.

"So gut wie fertig ausverhandelt"

Dass Kovats nach dem börsenotierten Unternehmen Müller Weingarten greift, hatte am vergangenen Freitag bereits das Nachrichtenmagazin "Format" berichtet. Und die "Financial Times Deutschland" (FTD) berichtet in ihrer Montagausgabe ebenfalls, Kovats wolle Müller Weingarten kaufen. Das Blatt zitiert dabei Wiener Finanzkreise mit den Worten: "Der Deal ist so gut wie fertig ausverhandelt und soll demnächst bekannt gegeben werden."

Kovats selbst, dessen Partner Ronny Pecik Anfang Juni - nach dem Unaxis-Coup in der Schweiz - eine Großakquisition in Deutschland in Aussicht gestellt hatte, ohne den Namen der Firma zu nennen, war auch heute für eine Stellungnahme nicht erreichbar. Seine Sprecherin wollte die neuesten Medienberichte weder bestätigen noch kommentieren.

Die Aktie von Müller Weingarten legte in Stuttgart bei mageren Umsätzen um mehr als 24 Prozent auf 19,90 Euro zu. Die Marktkapitalisierung des schwäbischen Unternehmens liegt nach Reuters-Daten bei knapp 80 Mio. Euro.

Übernahme in Italien

Eine andere Akquisition scheint derweil unter Dach und Fach zu sein: So soll Kovats hat für den in seinem Besitz stehenden Salzburger Werkzeug-Maschinenbauer Emco den italienischen Technologieanbieter Mecof übernommen haben. Das berichtet die "Kronen Zeitung" in ihrer Dienstag-Ausgabe. Mecof hat laut Bericht 120 Mitarbeiter.(APA)

Share if you care.