18. "LiBeraturpreis" geht an Fatou Diome

18. Juli 2005, 13:22
posten

Roman der Exil-Senegalesin mit LeserInnnen-Preis ausgezeichnet

Frankfurt/Main - Der so genannte LiBeraturpreis für Autorinnen aus Afrika, Asien und Lateinamerika geht in diesem Jahr an die senegalesische Schriftstellerin Fatou Diome. Ausgezeichnet wird sie für ihr 2004 auf Deutsch erschienenes Buch "Der Bauch des Ozeans". Die mit symbolischen 500 Euro dotierte Auszeichnung, die auch eine Einladung zur Frankfurter Buchmesse beinhaltet, wurde von einem Ökumenischen Zentrum ins Leben gerufen und wird von LeserInnen vergeben. Der 18. LiBeraturpreis werde am 16. Oktober bei der Buchmesse überreicht, teilten die OrganisatorInnen am Montag mit.

In ihrem Buch sei es Fatou Diome gelungen, mit Witz und auf unterhaltsame Art ein komplexes Thema mit großer Genauigkeit darzustellen, urteilte die Jury. Das Buch der Autorin, die 1968 in einem Fischerdorf geboren wurde und seit zehn Jahren in Straßburg lebt, erzählt von den Schwierigkeiten in den Beziehungen zwischen Europa und Afrika. Dem EmigrantInnen-Alltag in Frankreich wird die Hoffnung der "Daheimgebliebenen" im Senegal gegenüber gestellt. (APA/dpa)

Share if you care.