Schüsse bei Rauferei in Salzburg

19. Juli 2005, 13:06
1 Posting

Mann feuerte mindestens zehn Mal mit Luftgaspistole - Mehrere Personen verletzt

Salzburg - Bei einer Rauferei am Giselakai in der Stadt Salzburg fielen in der Nacht auf Montag auch Schüsse aus einer Luftdruckpistole. Mehrere Personen wurden verletzt - sie wurden in das Unfallkrankenhaus gebracht. Zwei Philippinos wurden festgenommen und in das Polizeigefängnis eingeliefert, teilte die Polizei mit.

Ein in Salzburg lebender 24-jähriger philippinischer Staatsbürger hatte gegen 23.00 Uhr vor dem Lokaleingang uriniert und wurde deshalb vom 38-jährigen Barkeeper des Ortes verwiesen. Gegen 2.00 Uhr kam der 24-jährige in Salzburg in Begleitung von mindestens zehn weiteren asiatisch wirkenden Personen zum Lokal zurück. Da ihnen der Zutritt verwehrt wurde, kam es zu einem Handgemenge, wobei der 24-Jährige eine silberfärbige Luftdruckpistole zog und mindestens zehn Mal schoss.

Barkeeper von vier Projektilen getroffen

Vier Projektile trafen den Barkeeper, der außerdem von einem 23-Jährigen Philippino einen Schlag mit der Bierflasche auf den Kopf erhielt, die zerbrach und ihm eine stark blutende Wunde zufügte. Ein 18-jähriger Schüler aus Salzburg erhielt einen Streifschuss im Nacken sowie Abschürfungen, und ein 15-jähriger Jugendlicher erlitt durch einen Schuss eine Blutwunde am Kopf sowie im Nacken. Ein abgestelltes Auto wurde durch ein Projektil beschädigt.

Im Zuge der weiteren Fahndung konnten der 24- und der 23-jähriger Philippino um 3.05 Uhr in Salzburg-Nonntal von einer Funkstreifenbesatzung festgenommen werden; der 24-Jährige hatte noch Kartuschen bei sich, wie sie für Luftdruckwaffen verwendet werden. Die beiden Philippinos wurden in das Polizeigefängnis eingeliefert. Gegen die weiteren Teilnehmer der Rauferei wird noch ermittelt und es erfolgen ebenfalls Anzeigen. (APA)

Share if you care.