Duque Sieger im Gilgener Cliff Diving

25. Juli 2005, 12:43
9 Postings

Der achtfache Welt­meister aus Kolumbien gewann einen beein­druckenden Wettkampf am Wolfgangsee vor rund 500 Booten

St. Gilgen - Der Kolumbianer Orlando Duque hat am Sonntag vor 3.000 Zuschauern den ersten internationalen Red-Bull-Cliff-Diving-Einladungswettbewerb am Wolfgangsee gewonnen. 14 Athleten stürzen sich von der 27 Meter hohen Falkensteinwand in den See. Der achtfache Weltmeister Duque erhielt für einen dreifachen Rückwärtssalto mit zwei Schrauben die Tageshöchstwertung von 153,9 Punkten.

Knapp 500 Schiffe, Surfbretter, Tretboote, Luftmatratzen und Schlauchboote wurden vor der Falkensteinwand als Zuschauerplattform verwendet. Der US-Amerikaner Daniel Ballarin (9.) zeigte als erster Athlet überhaupt in einem Wettkampf einen fünffachen Salto.

Niki Stajkovic, fünffacher Olympiateilnehmer im Turmspringen und einer von fünf Kampfrichtern, war von der Leistung der Athleten beeindruckt. "Der Sport hat sich unglaublich weiterentwickelt. Beim Turmspringen kannst du dir vielleicht kleine Fehler leisten, beim Cliff Diving nicht." (APA)

Ergebnisse Red Bull Cliff Diving Wolfgangsee:

1. Orlando Duque (COL) 351,00 Punkte - 2. Sergej Sotin (RUS) 296,95 - 3. Andrei Ignatenko (UKR) 294,60; kein Österreicher am Start

  • Da braucht es starke Nerven.

    Da braucht es starke Nerven.

Share if you care.