NATO will ab 2006 auch den Süden Afghanistans sichern

21. Juli 2005, 16:57
1 Posting

Türkischer ISAF-Kommandant: Volle NATO-Verantwortung für das Land spätestens in zwei Jahren

Kabul - Die NATO will Anfang des kommenden Jahres die Kontrolle der Sicherheits- und Wiederaufbaumaßnahmen im Süden Afghanistans übernehmen und diese Aufgaben dann innerhalb von zwei Jahren auf das ganze Land ausweiten.

"Sobald die Bedingungen reif sind, wird die NATO die volle Verantwortung für Afghanistan übernehmen, vermutlich innerhalb von ein bis eineinhalb Jahren oder spätestens in zwei Jahren", sagte Ethem Erdagi, türkischer Kommandant der von der NATO geführten internationalen Schutztruppe (ISAF) am Sonntag. Er räumte jedoch ein, dass auch US-Soldaten weiterhin im Land bleiben würden.

Erweiterung des ISAF-Mandats möglich

Die NATO hat rund 8.000 Soldaten zur Friedenssicherung nach Afghanistan entsendet. Es ist der erste Einsatz der ISAF außerhalb der Europa-US-Region. Für eigene Offensiven gegen Extremisten hat die ISAF nach Erdagis Angaben kein Mandat. Dies könne sich aber ändern, wenn die Schutztruppe ihre Präsenz in dem Land ausweite.

Die USA haben unabhängig davon weitere 18.300 Soldaten in Afghanistan stationiert, in das sie 2001 einmarschiert waren, um die damalige Taliban-Regierung zu stürzen. In jüngster Zeit hatte sich die Gewalt in Afghanistan wieder verschärft. Offenbar verstärkten die radikal-islamische Taliban vor den für den 18. September geplanten Parlamentswahlen ihre Übergriffe. Soldaten der USA, Afghanistans und Pakistans haben allein in den vergangenen drei Tagen mehr als 60 mutmaßliche Extremisten getötet. (APA/Reuters)

Share if you care.