Heute: Pyrenäen, zweiter Teil

17. Juli 2005, 17:29
5 Postings

Auf der 15. Etappe von Lezat sur Leze nach St.-Lary-Soulan geht es 120 von 205 Kilometern bergauf. Kurz: es wird beinhart

Wien - Die zweite Pyrenäen-Etappe der 92. Tour de France lässt die Herzen aller Radsportfans höher schlagen. Auf der 15. Etappe von Lezat sur Leze nach St.-Lary-Soulan kommt es zum finalen Schlagabtausch der Favoriten. Zwar bleiben die Fahrer auf dem 205 Kilometer langen Tagesabschnitt immer unter der Höhe von 2.000 Metern, müssen aber insgesamt sechs Berge überwinden. Vor allem der Schlussanstieg hat es mit einer Steigung von 8,3 Prozent in sich. Viele Experten sprechen vom schwierigsten Teilstück der heurigen Tour.

Insgesamt 120 Kilometer geht es bergauf: Nicht zuletzt deshalb sprechen viele Fahrer von der eigentlichen Königsetappe der diesjährigen Tour. Für einen kurzen Moment wird der Kampf um Sekunden im Gedenken an Fabio Casartelli für alle zur Nebensache: Am 18. Juli 1995 kam der Italiener vom damaligen Armstrong-Team bei einem Sturz auf der Abfahrt vom Portet d'Aspet ums Leben.

Am Montag, dem 10. Jahrestag des Todes und zweiten Ruhetag der diesjährigen Tour, werden einander Casartellis Familie und die Organisatoren am Denkmal für den Italiener treffen. Auch Lance Armstrong wird dabei seines Freundes gedenken.

Share if you care.