Xerox wird persönlich

26. Juli 2005, 10:18
posten

"Bildpersonalisierung" für individualisiertes Marketing

Der Serienbrief mit der persönlichen Anrede ist seit Jahrzehnten bekannt und wird kaum noch ernst genommen. Aber Strandbilder, bei denen ein Kind Ihren Namen in den Sand schreibt, oder Scrabble mit dem eigenen Schriftzug? Der Effekt des neuen Xerox-Tools für "One to One"-Marketing auf den Empfänger ist verblüffend, weil die Fotosujets mit den eingebauten Schriftzügen vom Graffiti bis zur Flughafen-Anzeigetafel als Original wirken.

Kombi

Ermöglicht werden diese "Bildpersonalisierungen" durch eine Kombination aus umfangreicher Bildgalerie, um für den Marketingzweck passende Fotos zu wählen, Software für die Einfügung der jeweiligen Namen in passenden Schriftarten, und ein "Web-to-Print-Portal" von Xerox, dass den entsprechenden Auftrag auch in hohen Auflagen mit Hilfe des Xerox-Drucksystems iGen3 ausführt.

Die Aufmerksamkeit, die "bildpersonalisierte Mailings" wecken, würde mit Rücklaufquoten bis zu 30 Prozent belohnt, während der Response regulärer Mailings bei ein bis zwei Prozent liege, sagt Xerox-Manager Josef Novak. Möglich sind unterschiedliche Medien, von individuellen Postkarten, persönlichen Kalender (siehe Bild) bis zu Zeitschriftentitel mit Bildpersonalisierung. (spu, DER STANDARD Printausgabe 16. Juli 2005)

Link

Xerox

Share if you care.