"Wahrlich etwas Erhabenes"

15. Juli 2005, 21:04
104 Postings

Charles Darwin antwortet seinen Kritikern - Auszug aus "Die Entstehung der Arten"

Ich sehe keinen vernünftigen Grund, warum die in diesem Werke entwickelten Ansichten irgendwie religiöse Gefühle verletzten sollten. Um zu zeigen, wie vorübergehend solche Befürchtungen sind, brauche ich wohl nur an die größte Entdeckung zu erinnern, die je einem Menschen gelungen ist, an Newtons Gravitationsgesetz, das Leibniz angriff, weil es "die natürliche Religion erschüttere und die geoffenbarte verleugne".

Ein berühmter geistlicher Schriftsteller schrieb mir, er habe "allmählich einsehen gelernt, dass es ebenso erhaben sei, von der Gottheit zu glauben, sie habe nur wenige der Fortentwicklung zu anderen Formen fähige Ursprungstypen erschaffen, als anzunehmen, sie habe immer neue Schöpfungsakte ins Werk setzen müssen, um die durch die Wirkung ihrer Gesetze verursachten Lücken auszufüllen". (...) Es ist wahrlich etwas Erhabenes um die Auffassung, dass der Schöpfer den Keim alles Lebens, das uns umgibt, nur wenigen oder gar nur einer einzigen Form eingehaucht hat und dass, während sich unsere Erde nach den Gesetzen der Schwerkraft im Kreise bewegt, aus einem so schlichten Anfang eine unendliche Zahl der schönsten und wunderbarsten Formen entstand und noch weiter besteht." (aus: Charles Darwin: "Die Entstehung der Arten")

So viel nur als Hinweis darauf, wie weit - nicht zuletzt im Sprachgestus - Darwin selbst von jenen entfernt ist, die sich heute so eifrig auf ihn berufen. Und zugleich als Anregung zur Lektüre des ganzen Textes (z.B. in der Reclam-Ausgabe um 15 Euro). Zur Erhellung der Differenz zwischen Darwin und Neodarwinisten (vgl. Kommentar Seite 34) und zum besseren Verständnis der obzitierten Schlusspassage mag aber auch die Lektüre eines vorzüglichen Artikels von Isaac Constantine im Standard Weekly genügen. (DER STANDARD, Print-Ausgabe, 16./17. 7. 2005)

"Kommentar der anderen" von Charles Darwin

Link

Standard Weekly
  • Artikelbild
    illustration: der standard
Share if you care.