Israel sagt angekündigte Gaza-Offensive vorerst ab

17. Juli 2005, 18:26
13 Postings

Verhandlungen mit palästinensischer Führung unter ägyptischer Vermittlung - Israelische Drohne feuert auf Fahrzeug im Gazastreifen

Gaza - Die palästinensische Führung hat nach eigenen Angaben einen angedrohten israelischen Militärschlag im Gaza-Streifen vorerst abwenden können. Ein Sprecher des palästinensischen Innenministeriums sagte am Sonntag in der Stadt Gaza, es habe seit Samstag Verhandlungen und diplomatische Kontakte gegeben. Israel werde danach "im Prinzip" auf einen aggressiven Militäreinsatz verzichten.

Noch am Sonntag werde eine ägyptische Delegation im Gaza-Streifen eine Vermittlungsmission beginnen, um die Spannungen zwischen der palästinensischen Führung und der radikalen Hamas-Organisation abzubauen, sagte der Ministeriumssprecher. Hamas solle davon abgehalten werden, weiter Raketen auf Ziele in Israel abzufeuern. Die Reise der ägyptischen Delegation sei seit einiger Zeit geplant.

Israelische Drohne feuert Raketen auf Fahrzeug im Gazastreifen

Ein unbemanntes israelisches Flugzeug hat am Sonntag zwei Raketen auf ein Fahrzeug im nördlichen Gazastreifen abgefeuert. Die Insassen hätten noch aus dem Auto fliehen können, teilten palästinensische Sicherheitskräfte und Augenzeugen mit. Ein Passant wurde verletzt. Das Fahrzeug war in der Stadt Beit Lahiya unterwegs, als die Drohne es mit den Raketen beschoss. (APA/dpa/Red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Einsatzbesprechung im Kibbutz Mefalsim an der Grenze zum Gazastreifen.

Share if you care.