Ballack löst Streit bei ManU aus

15. Juli 2005, 16:29
30 Postings

Engländer sollen an dem Bayern-Spieler Interesse haben - Alex Ferguson will den Deutschen ver­pflichten, Neo-Besitzer Glazer ist dagegen

London - In das Tauziehen um den deutschen Fußball-Star Michael Ballack ist nach englischen Zeitungsberichten auch Manchester United eingestiegen. Trainer Alex Ferguson habe nach den jüngsten Aussagen der Verantwortlichen des FC Bayern München neue Hoffnung geschöpft, berichtete die "Daily Mail". Allerdings drohe der gewünschte Wechsel an einem Veto des neuen "ManU"-Besitzers, US-Milliardär Malcolm Glazer, zu scheitern.

Die Fans des englischen Traditionsvereins diskutieren bereits, ob der Kapitän der deutschen Nationalmannschaft geeignet sei, die Nachfolge der United-Legende Roy Keane anzutreten. "Entweder Ballack unterschreibt jetzt einen neuen Kontrakt oder Bayern verkauft ihn in den nächsten Wochen an den Höchstbietenden", vermutet Paul Doyle vom "Guardian". Denn der deutsche Rekordmeister wolle seinen Star nicht am Saisonende, wenn dessen Vertrag ausläuft, ablösefrei ziehen lassen.

Die Verantwortlichen in Manchester werteten die Äußerungen von Bayern-Trainer Felix Magath ("Es sollte bald Klarheit herrschen") als Zeichen, dass der deutsche Rekordmeister im Vertragspoker langsam die Geduld verliere. Ballack soll sogar den ersten handfesten Streit zwischen Ferguson und Glazer ausgelöst haben. Während Manchesters Coach den Deutschen offenbar nur allzu gern verpflichten möchte, soll Glazer dagegen sein.

Der neue Eigentümer halte Ballack, der im September 29 Jahre alt wird, für zu alt. Er scheine nicht bereit zu sein, jetzt einen zweistelligen Millionenbetrag auszugeben, da er davon ausginge, dass Ballacks Marktwert in vier bis fünf Jahren nahe Null liege - ähnlich wie jetzt bei Real Madrids einstigem Weltstar Luis Figo. "Stimmt. Wenn Ballacks nächster Vertrag ausläuft, gibt es kaum noch - wenn überhaupt - Geld zurück", meint Ray Wilkins, der früher selbst im Mittelfeld von Manchester United die Fäden zog.(APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Ballack spaltet.

Share if you care.