KinderuniWien: Sponsion als Höhepunkt

8. November 2005, 10:58
posten

Rund 2.000 Kinder erhielten den Titel "Magister / Magistra universitatis iuvenum" verliehen

Zu einem ordentlichen Universitätsbesuch gehört auch ein entsprechender Abschluss, eine Sponsion. So auch im Fall der KinderuniWien: Nach Besuch zahlreicher Vorlesungen in der Woche vom 11. bis 15. Juli erhielten rund 2.000 Kinder heute, Freitag, den Titel "Magister / Magistra universitatis iuvenum" verliehen.

Besonders treue und eifrige Kinderuni-Studierende wurden erstmals auch mit dem Titel "Magister / Magistra universitatis mulltiplex" ausgezeichnet, was die Betroffenen - altersgemäß passend - mit einem lautstarken "Yeah" kommentierten. Wie auch bei akademischen Feiern der Großen mussten alle Kinder-Magister einen Eid ablegen, nämlich "stets Fragen stellen" und "immer Antworten auf Fragen suchen" zu wollen.

Für die diesjährige KinderuniWien meldeten die Veranstalter 3.458 Kindern zwischen sieben und zwölf Jahren. Neben der "KinderuniWissenschaft" an der Uni Wien und der "KinderuniKunst" an der Universität für angewandte Kunst gab es erstmals auch die "KinderuniMedizin" an der Medizinischen Universität. Die rund 300 angebotenen Veranstaltungen von Professoren und Wissenschaftern waren durchwegs ausgebucht. Dazu erhielten die Nachwuchsstudenten einen eigenen Studienausweis, ein Studienbuch und nun auch den nötigen Abschluss-Titel - man ist schließlich in Österreich - verliehen.

Alle Werke, die in der KinderuniWien-Woche entstanden sind, konnten ebenfalls heute, Freitag, bei der ersten KinderuniWien-Ausstellung in der Universität für angewandte Kunst bewundert werden. Ausklang des Abschlusstages ist die wienXtra-Sponsionsparty im Museumsquartier ab 16.00 Uhr. (APA)

Share if you care.