Neuer Soundtrack von Björk

16. Juli 2005, 20:00
4 Postings

"The Music from Drawing Restraint 9" ist für Projekt ihres kongenialen Lebenspartners Matthew Barney

Wien - Björk bleibt auf dem experimentellen Pfad und setzt die Linie ihres vor knapp einem Jahr erschienenen (Beinahe-)A cappella-Albums "Medulla" fort. "The Music from Drawing Restraint 9" (erschienen bei Polydor/Universal) heißt das neueste Werk, und ist - wie auch "Selma Songs" (2000) für den Lars von Trier-Film "Dancer in the Dark" - wieder ein Soundtrack. Geschrieben wurde er für den filmischen Teil des gleichnamigen Kunstprojekts von US-Künstler Matthew Barney, das am 1. Juli im japanischen Kanazawa eröffnet wurde.

Björk und ihr Lebenspartner Barney ("Cremaster") wollten ursprünglich zwar nie zusammen arbeiten - nun spielt die Sängerin aber sogar eine Rolle in dem - wie gehabt schwer zu beschreibenden - visuellen Kunstwerk, in dem unter anderem Wale als wichtiges Motiv vorkommen.

"The Music from Drawing Restraint 9" wurde großteils geschrieben und produziert von Björk mit "Palace Brother" Will Oldham und japanischen Gesangskünstlern. Auch weltmusikalische Elemente - etwa die Sho, eine ostasiatische Mundorgel, sowie traditioneller grönländischer Gesang - sind in den Sound integriert.(red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.