Großrazzia in Portugal gegen Kinderpornografie im Internet

26. Juli 2005, 10:20
1 Posting

47 Verdächtige vorübergehend festgenommen

Bei einer der größten Razzien gegen die Verbreitung von Kinderpornografie im Internet sind in Portugal 47 Verdächtige vorübergehend festgenommen worden. Landesweit hätten rund 200 Beamte fast 60 Wohnungen und Firmen durchsucht, berichtete der Rundfunk am Freitag. Zahlreiche Computer sowie Disketten und CDs mit pornografischen Aufnahmen seien beschlagnahmt worden.

Als erschreckend bezeichneten es die Ermittler, dass unter den Verdächtigen zahlreiche Minderjährige seien. Die Festgenommenen befänden sich nach der Feststellung ihrer Personalien wieder auf freien Fuß.

Portugal war vor drei Jahren von dem schlimmsten Pädophilie-Skandal seiner Geschichte erschüttert worden. Damals wurde bekannt, dass in staatlichen Waisenheimen der Kette "Casa Pia" Dutzende von Kindern jahrelang sexuell missbraucht worden waren. Der Prozess begann im Jänner. Unter den Angeklagten dieses Falls sind der populärste Showmaster des portugiesischen Fernsehens und ein renommierter Ex-Botschafter.(APA/dpa)

Share if you care.