Selbsthypnose lindert Symptome von Heuschnupfen

16. Juli 2005, 11:30
2 Postings

Beschwerden und Luftfluss durch die Nase verbessern sich unter Hypnose um bis zu einem Drittel

London - Mit Selbsthypnose lassen sich die Symptome von Heuschnupfen deutlich lindern. Versetzen sich Patienten gedanklich in eine allergen-freie Umgebung, reduzieren sich die Beschwerden laut einer Schweizer Studie um bis zu einem Drittel.

Mediziner des Baseler Universitätshospitals bildeten 79 Patienten mit mäßigem bis schwerem Heuschnupfen in Selbsthypnose aus. Die Testpersonen sollten sich zunächst in einen trance-artigen Zustand versetzen und ihre Vorstellung dann auf einen allergen-freien Ort richten wie etwa Strände oder Skihänge. Dabei sollten sich die Patienten den Ort möglichst detailliert vor Augen führen, sich etwa glitzernde Schneekristalle oder eisige Temperaturen vorstellen.

Nach etwa zwei Jahren wurde die allergische Reaktion bei den etwa 40 verbliebenen Patienten untersucht. Die Analyse ergab laut der Zeitschrift "Nature", dass die wahrgenommenen Beschwerden und der Luftfluss durch die Nase sich unter Hypnose um bis zu einem Drittel verbesserten. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.