Frankreich: Handy führte zu Frauenmörder

17. Juli 2005, 20:42
posten

Handy bei der Leiche vergessen - Nummer des Täters war gespeichert

Caen - Ein mutmaßlicher Frauenmörder in Frankreich hat sich durch das liegengelassene Handy seines Opfers verraten.

Der Mann hatte Anfang der Woche im nordfranzösischen Département Calvados eine 21-jährige Studentin, die per Zeitungsanzeige einen Nebenjob als Babysitter suchte, in sein Haus gelockt, vergewaltigt und erwürgt.

Die Leiche war am Dienstag von einem Bauer im Kofferraum ihres Autos auf einem Feld entdeckt worden. Die Polizei fand in dem Fahrzeug auch ihr Mobiltelefon, in dem der Anruf des Mannes gespeichert war. Er wurde kurz darauf festgenommen und legte ein Teilgeständnis ab.

Share if you care.