BenQ führt Handygeschäft doppelgleisig

27. Juli 2005, 16:21
posten

Der taiwanesische Konzern will die von Siemens übernommene Handysparte auf den asiatischen und den westlichen Markt zuschneiden

Hamburg - Laut einem Bericht der "Financial Times Deutschland" plant der taiwanesische Elektronikkonzern BenQ, die von Siemens erworbene Handyspart zweigleisig anzulegen. Demnach werden Entwicklung, Einkauf und Logistik weiterhin getrennt erfolgen. Durch die Gründung zweier Einheiten, die jeweils verantwortlich seien für den asiatischen und den westlichen Markt will man "schlagkräftiger und flexibler" sein. (red)
Share if you care.