Indonesien: Drei Tote durch Vogelgrippe vermutet

15. Juli 2005, 12:57
posten

Familie in Jakarta betroffen

Jakarta - In Indonesien sind nach Angaben des Gesundheitsministeriums vermutlich drei Mitglieder einer Familie an den Folgen einer Vogelgrippen-Infektion gestorben. Sollte sich der Verdacht bestätigen, wären es die ersten Todesopfer durch die Erkrankung in Indonesien.

Familie wohnte in Jakarta

"Wir vermuten, dass die Todesfälle durch Vogelgrippe ausgelöst wurden", sagte Gesundheitsministerin Siti Fatillah Supari am Freitag. Bei den Opfern handelte es sich um einen Vater und seine beiden Töchter im Alter von einem und acht Jahren. Sie lebten in einem Außenbezirk der indonesischen Hauptstadt Jakarta.

Während ein erster Test negativ ausgefallen sei, habe es in einem zweiten Test Anzeichen auf das tödliche Vogelgrippen-Virus H5N1 gegeben, sagte Supari weiter. Die Untersuchungen würden fortgesetzt. Ein endgültiges Ergebnis werde in rund einer Woche vorliegen.

Seit 2003 dutzende Todesopfer

Seit dem Auftreten des Virus 2003 sind in Vietnam 40, in Thailand zwölf und in Kambodscha vier Menschen an der Vogelgrippe gestorben. Sie hatten sich durch den Kontakt mit infiziertem Geflügel angesteckt. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WTO) könnten Mutationen der Vogelgrippe von Mensch zu Mensch übertragbar sein und dann eine weltweite Epidemie auslösen. (APA/Reuters)

Share if you care.