Lebenslang für Muslim wegen Hetze gegen USA

21. Juli 2005, 10:02
8 Postings

Nach Überzeugung des Gerichts stachelte der Amerikaner Gläubige in der Moschee zur Gewalt an - Angeblich Unterweisung im Gebrauch von Waffen

Washington - Ein amerikanischer Muslim ist zu lebenslanger Haft verurteilt worden, weil er zum Krieg gegen die USA aufgerufen hat. Unter anderem stachelte Ali al-Timimi nach Überzeugung des Gerichts junge Gläubige in der Moschee zur Gewalt an, berichtete die "New York Times" am Donnerstag. Die Geschworenen in Alexandria bei Washington hatten den irakischstämmigen US-Bürger im April schuldig befunden. Al-Timimi hatte sich noch in seinem Schlusswort als unschuldig und die Anklage als absurd bezeichnet.

Angeblich Gebrauch von Schusswaffen und Sprengstoff demonstriert

Zeugen sagten, Al-Timimi habe zum Kampf gegen die USA und zur Unterstützung der Taliban in Afghanistan aufgerufen. Unmittelbar nach den Anschlägen vom 11. September 2001 habe er erklärt, es sei für amerikanische Muslime Pflicht, im Ausland für den Islam zu kämpfen. Zudem habe er andere im Gebrauch von Schusswaffen und Sprengstoff unterwiesen. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.