Agrana: BA-CA und RCB erwarten Umsatzsteigerung

31. Juli 2005, 17:44
posten

Plus von 27 Prozent beim Umsatz im ersten Quartal zu erwarten - EBIT leicht rückläufig

Wien - Der heimische Zucker-, Stärke- und Frucht-Konzern Agrana wird nach Einschätzung von Analysten der BA-CA und der RCB morgen, Freitag, ein Plus von 27 Prozent beim Umsatz im ersten Quartal 2005/06 vorlegen. Die Experten schätzen den Umsatz im Schnitt auf 290,5 Mio. Euro. Im Vergleichzeitraum des Vorjahres wurden 228,5 Mio. Euro umgesetzt.

Die Umsatzsteigerung ist zu einem Großteil auf die teilweise Konsolidierung der französischen Atys zurückzuführen. Ab dem zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2005/06 wird Atys voll konsolidiert sein.

Beim Betriebsergebnis (EBIT) rechnen die Bankinstitute im Durchschnitt mit einem leichten Rückgang im Quartal von 19,2 auf 19,1 Mio. Euro im laufenden Geschäftsjahr 2005/06. Das Mittel der Schätzungen für das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT) beträgt 19,7 Mio. Euro. Dies entspricht einem Anstieg von 14 Prozent im Vergleich zum ersten Quartal des vergangenen Wirtschaftsjahres.

Der Periodenüberschuss nach Minderheiten steigt den Experten zu Folge nur gering. Er wird mit 14,5 Mio. Euro im ersten Quartal beziffert. In den ersten drei Monaten des Vorjahres belief sich dieser Wert auf 14,0 Mio. Euro, was einer Erhöhung von 3 Prozent gleichkommt. Agrana sei sehr gut auf dem Weg, am Fruchtsektor eine starke Position zu erlangen, hieß es in der BA-CA.

Tobias Winter von der RCB sieht die Geschäftsentwicklung ebenfalls positiv. Eine Unsicherheit stelle die Akquisition der DSF Deutsch-Schweizerische Früchteverarbeitung GmbH dar, weil die Genehmigung der Kartellbehörde noch ausständig ist. Eine Zustimmung im vollen Umfang wäre gut, der RCB-Analyst rechnet aber mit Auflagen.

Agrana- Analystenprognosen für das erste Quartal 2005/06 (in Mio. Euro):

 ---            BA-CA    RCB     Mittel   Vorjahr   Änderung
 Umsatz         290,4   290,6    290,5     228,5   + 27,1%
 EBIT            19,3    18,9     19,1      19,2   -  0,5%
 EGT             20,1    19,2     19,7      17,2   + 14,2%
 Überschuss      14,4    14,5     14,5      14,0   +  3,2%

(APA)
Share if you care.