Feratel stockt Beteiligung an Hungarorama auf

25. Juli 2005, 13:09
posten

Die Innsbrucker Mediengruppe übernimmt weitere 54 Prozent am ungarischen Unternehmen

Innsbruck/Wien - Die börsenotierte Innsbrucker Mediengruppe Feratel hat heute weitere 54 Prozent der Hungarorama Media Szolgaltato es Kereskedelmi Kft mit Sitz in Budapest übernommen und damit ihre Anteile auf insgesamt 80 Prozent aufgestockt. Das teilte das Tiroler Unternehmen heute, Donnerstag, ad hoc mit. Die restlichen 20 Prozent werden von zwei ungarischen Partnern gehalten.

Ziel der Feratel sei es, die sich in den neuen Beitrittsländern bietenden großen Chancen zu nutzen, sagte Feratel-Vorstand Markus Schröcksnadel laut Mitteilung. Mit der nunmehrigen Übernahme ergebe sich die Möglichkeit, die Präsenz am ungarischen Markt weiter zu stärken. Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2004/2005 konnte die Hungarorama einen Umsatz von rund 600.000 Euro erzielen.

Elf Standorte

Feratel ist seit dem Geschäftsjahr 2003/04 in Ungarn präsent und dort mittlerweile mit 11 Kamera-Standorten vertreten. Ausgestrahlt wird das Programm auf den nationalen öffentlich-rechtlichen Sendern Duna-TV und Hir-TV. Dieses Sendefenster wird auch von einer Reihe österreichischer Orte wie Kreischberg, Zauchensee oder Saalbach zur Werbung ungarischer Gäste genutzt.

Von Budapest aus will man auch den kroatischen Markt bearbeiten, in dem Feratel derzeit mit drei Standorten vertreten ist, die im ungarischen Fernsehen ausgestrahlt werden. (APA)

Link
Feratel
Share if you care.