Schießen: Farnik holte EM-Bronze

22. Juli 2005, 10:02
posten

Mit Standardgewehr zum Abschluss nur knapp von zwei Norwegern bezwungen

Belgrad - Thomas Farnik hat den Abschluss der Europameisterschaften der Sportschützen in Belgrad versöhnlich gestaltet. Der Wiener gewann am Donnerstag mit dem Standardgewehr auf die 300-Meter-Distanz die Bronzemedaille. Farnik hatte wie die Norweger Espen Berg-Knutsen und Vebjörn Berg 585 Punkte (je 20 Schuss liegend, stehend und kniend) geschossen, musste sich aber auf Grund der um einen Punkt schlechteren Schlussserie knapp geschlagen geben.

Am Sonntag war Farnik im Dreistellungswettkampf auf die 50 m-Distanz wegen zu hoher Steifigkeit seiner Bekleidung disqualifiziert worden. Österreich hatte dadurch die sicher geglaubte Team-Goldmedaille verloren. Während Norwegen mit 1751 Punkten einen neuen Weltrekord markierte, kam Österreich in der Standardgewehr-Teamwertung auf Rang sechs.(APA)

EM-Ergebnisse - Standardgewehr/300 m: 1. Espen Berg-Knutsen (NOR) 585/99 Punkte - 2. Vebjoern Berg (NOR) 585/99 - 3. Thomas Farnik (AUT) 585/98 - 4. Rajmond Debevec (Slo) 582 - weiters: 20. Florian Kammerlander 572 - 28. Dieter Grabner 563

Teamwertung: 1. Norwegen 1751 (Weltrekord, bisher 1744) - 2. Schweden 1745 - 3. Finnland 1739 - weiters: 6. Österreich 1720

Share if you care.