Wels: Hubschrauber mit Sportflugzeug kollidiert

15. Juli 2005, 08:28
posten

Flugschüler erlitt einen Schock - Helikopter wurde in Wiese geschleudert - Schaden von rund 400.000 Euro

Wels - Ein Hubschrauber und ein Sportflieger sind am Donnerstag auf dem Flugplatz Wels kollidiert. Die Unfallursache war vorerst ungeklärt. Ein 20-jähriger Flugschüler erlitt einen Schock, weitere Personen wurden nicht verletzt, teilte Josef Hanl von der Polizei mit. Insgesamt entstand ein Schaden von rund 400.000 Euro.

Laut Hanl war der Hubschrauber mit dem Flugschüler und seinem 48- jährigen Fluglehrer besetzt. In dem viersitzigen Sportflugzeug befanden sich der 70-jährige Pilot, sein 27-jähriger Neffe sowie dessen Freundin.

Hubschrauber führte Übungen durch

Mit dem Hubschrauber seien Start-, Schwebe- und Landeübungen durchgeführt worden, berichtete Hanl. Das Flächenflugzeug rollte nach der Landung Richtung Hanger. Gegen 11.30 Uhr kam es zu dem Zusammenstoß. Der Hubschrauber wurde in eine angrenzende Wiese geschleudert und schwer beschädigt.

Explosionsgefahr habe nicht bestanden, so Hanl. Ausgetretene Flüssigkeiten wie Kerosin und Schmiermittel wurden von der Feuerwehr gebunden. Auch der Sportflieger wurde in Mitleidenschaft gezogen. Wer von den Piloten welche Vorschriften missachtet habe, konnte vorerst nicht geklärt werden. (APA)

Share if you care.