"Pupillomat" ab Herbst

20. Juli 2005, 07:50
1 Posting

Oberösterreich testet Wirksamkeit bei übermüdeten Fahrzeuglenkern

Linz - Ein "Pupillomat", der die Übermüdung bei Fahrzeuglenkern kontrolliert, ist ab Herbst auf Oberösterreichs Straßen im Einsatz. Landeshauptmann-Stellvertreter Erich Haider präsentierte das Gerät an der Innkreisautobahn. In einem einjährigen Projekt werde das System getestet. Ziel sei es die wissenschaftlichen Grundlagen für eine Gesetzesänderung zu schaffen.

Nach überhöhter Geschwindigkeit und Alkoholisierung sei Übermüdung eine der häufigsten Unfallursachen im Berufsverkehr. Zwar sehe der Gesetzgeber für Busse und den Schwerlastverkehrs zur Überwachung der Lenk- und Ruhezeiten den verpflichtenden Einbau von Kontrollgeräten vor. Die Praxis zeigt aber, das diese Geräte häufig manipuliert werden.

Mit dem Pupillomat könne innerhalb kürzester Zeit nachgewiesen werden, ob ein Lenker noch fahrtüchtig ist. Das transportable Gerät misst durch Infrarot-Technik den Durchmesser der Pupille über einen Zeitraum von elf Minuten. "Aus den gewonnen Messdaten ermittelt der Computer ein Müdigkeitsprofil, das absolut präzise Werte darstellt", betonte Haider. Damit ist es erstmals möglich, die Müdigkeit der Fahrzeuglenker an Ort und Stelle zu testen. (APA)

Share if you care.