22. Juli

22. Juli 2005, 00:00
posten
1515 - Im Wiener Stephansdom findet eine habsburgisch-jagiellonische Doppelhochzeit statt: Die Enkelkinder von Kaiser Maximilian, Ferdinand und Maria, werden mit den Kindern des Königs Wladislaw von Ungarn und Böhmen, Anna und Ludwig, getraut. Damit wurde die Grundlage für die habsburgischen Erbansprüche auf die ungarische Stephanskrone und die böhmische Wenzelskrone geschaffen.

1700 - In Wien kommt es unter der Herrschaft von Kaiser Leopold I. zu schweren Übergriffen gegen Juden.

1925 - Der deutsche Chemiker Franz Fischer erhält das Patent auf ein Verfahren zur Gewinnung von Kohlenwasserstoffen aus Kohle. (Es wird 1934 großtechnisch realisiert, aus Kohle wird Benzin und Diesel gewonnen.)

1930 - In Bayreuth werden zum letzten Mal Festspiele unter der künstlerischen Gesamtleitung Siegfried Wagners eröffnet.

1940 - Zweiter Weltkrieg: Die britische Regierung weist Hitlers so genanntes "letztes Friedensangebot der Vernunft" vom 19.7. zurück.

1945 - In Paris beginnt der Hochverratsprozess gegen Marschall Philippe Petain, den Chef des 1940 nach der französischen Niederlage gegen Nazideutschland errichteten Vichy-Regimes. (Die Todesstrafe wird in lebenslange Festungshaft umgewandelt.)

1950 - Die Rückkehr von König Leopold III. löst in Belgien Unruhen und Proteste aus. Der Monarch muss am 1.8. abdanken.

1960 - In Deutschland wird der Film "Der Schulfreund" mit Heinz Rühmann in der Hauptrolle uraufgeführt.

1975 - Gründung der Europäischen rechnungshofes, die Konstituierung erfolgt am 25.10.1977.

1985 - Bei Terroranschlägen auf eine Synagoge und ein amerikanisches Luftfahrtbüro in Kopenhagen werden 27 Menschen verletzt.

1990 - Die DDR-Volkskammer beschließt ein Verfassungsgesetz zur Wiederherstellung von Bundesländern auf dem Territorium der Deutschen Demokratischen Republik. Die Länder waren bei der Verwaltungsrefotm 1952 abgeschafft worden.

2000 - Die Bank Austria-Gruppe wird zur Gänze nach Deutschland verkauft. Via Aktientausch nimmt die bayerische HypoVereinsbank die österreichische Großbankengruppe aus Bank Austria (BA) und Creditanstalt (CA) herein. Aus dem Zusammenschluss entsteht ein neuer Finanzriese mit mehr als 65.000 Bankangestellten.

- Spaniens Sozialisten wählen den 39- jährigen Abgeordneten Jose Luis Rodriguez Zapatero zu ihrem neuen Generalsekretär. (Im März 2004 wird er schließlich Regierungschef.)

2004 - Der VfGH hebt die 2001 eingeführte Regelung über den vorzeitigen Zwangs-Ruhestand von Beamten auf. Diese von der schwarz-blauen Regierung eingeführte Regelung, die amtswegige "Frühpensionierungen" im öffentlichen Dienst erleichtern sollte, gebe den Behörden einen zu weit reichenden Spielraum, argumentiert der VfGH.

- Die österreichischen Medienmanager Gerhard Zeiler und Hans Mahr kündigen überraschend ihren Rückzug aus der Geschäftsführung von RTL Deutschland an.

- Bei der Entgleisung eines Hochgeschwindigkeitszuges östlich von Istanbul in der Nähe von Pamukova sterben 38 Menschen, unter ihnen auch ein gebürtiger Tiroler.

Geburtstage: Papst Clemens X. (Emilio Altieri) (1590-1676) Jakob Lorber, öst. Mystiker (1800-1864) Carl Ritter v. Hornbostel, öst. Ingenieur (1825-1913) Oskar Fischinger, amer. Filmregisseur (1900-1967) Joachim Wolff, poln.-dt. Scghauspieler (1920-2000) Heinz Hermann Koelle, dt. Raumfahrtexperte (1925- ) Ferruccio Amendola, ital. Schauspieler (1930-2001) Vera Tschechowa, dt. Schauspielerin (1940- ) Willem Dafoe, amer. Schauspieler (1955- )

Todestage: William Lyon Mackenzie King, kanad. Politiker (1874-1950) Hans Giese, dt. Psychiater und Sexualwissenschafter (1920-1970) Fritz Kortner, öst. Regisseur und Schauspieler (1892-1970) Manuel Puig, argent. Schriftsteller (1932-1990) Claude Sautet, frz. Filmregisseur (1924-2000) Jörg Holm, dt. Schauspieler (1940-2000) Sacha Distel, französ. Chanson-Sänger (1933-2004)

(APA)

Share if you care.