Neues Startfenster frühestens am Samstag

15. Juli 2005, 11:24
3 Postings

Ein Start kommt nur bei Tageslicht in Frage

Cape Canaveral - Die Weltraumfähre "Discovery" wird frühestens am Samstag ins All starten. Wenn bis dahin der Fehler in der Treibstoffanzeige behoben ist, gehe um 20.40 Uhr MESZ ein neues Startfenster auf, sagte der Vize-Manager des Shuttle-Programms Wayne Hale am Mittwoch in Cape Canaveral. Weltraumexperten äußerten sich allerdings skeptisch, dass die Ingenieure das Problem bis dahin in den Griff bekommen.

Weil die NASA den ersten Start nach dem "Columbia"-Unglück vor zweieinhalb Jahren mit mehr als 100 Kameras filmen und fotografieren will, kommt nur ein Start bei Tageslicht in Frage. Das ist noch bis Ende Juli möglich. Danach müsste die "Discovery" bis September am Boden bleiben.

Korrigierter Starttermin

NASA-Direktor Michael Griffin hatte zuvor erklärt, ein erneuter Startversuch könne frühestens nächsten Montag erfolgen. Später hatte er seine Angaben aber auf Samstag korrigiert.

Die sieben Astronauten waren am Mittwoch bereits im Shuttle in ihren Sitzen festgeschnallt, als die Entscheidung zum Abbruch fiel. Sie stiegen unverrichteter Dinge wieder aus. (APA/dpa)

Share if you care.