Gaza-Abzugsgegner blockieren Autobahn

15. Juli 2005, 14:44
posten

Verkehr zwischen Jerusalem und Tel Aviv kam zum Erliegen - Demonstranten riefen: "Juden vertreiben keine Juden"

Jerusalem - Radikale israelische Siedler haben am Mittwoch aus Protest gegen die bevorstehende Räumung des Gaza-Streifens die Autobahn zwischen Jerusalem und Tel Aviv blockiert.

Verkehr kam zum Erliegen

Einige Demonstranten riefen "Juden vertreiben keine Juden", fassten sich an den Armen, um eine Menschenkette zu bilden, und setzten sich vor die Autos. Der Verkehr kam zum Erliegen, bis die Polizei einschritt und einige Demonstranten festnahm - darunter auch Kinder. Zuvor hatte Israels Ministerpräsident Ariel Scharon die Abriegelung aller 21 jüdischen Siedlungen im Gaza-Streifen angekündigt. Hintergrund sind die für die kommende Woche angekündigten Proteste. Die Regierung will mit der Abriegelung offenbar verhindern, dass Tausende vor dem Abzug in die Siedlungen strömen, um die Anwohner zu unterstützen.

Der israelische Abzug aus dem Gaza-Streifen soll voraussichtlich Mitte August beginnen. Verläuft er erfolgreich, wäre es das erste Mal, dass sich Israel von Gebieten zurückzieht, die die Palästinenser für einen eigenen Staat beanspruchen. (Reuters)

Share if you care.